Emotionen

Ich bin gerade emotional derart aufgewühlt, dass ich kaum noch weiß was ich euch heute erzählen wollte. Ich weiß noch ganz genau wo ich damals am 11.09.2001 war. Dieser Terroranschlag erschüttert mich noch heute zutiefst. Könnt ihr euch das vorstellen was den Menschen dort Widerfahren ist, welche unmittelbar betroffen waren? Die Menschen die oberhalb der Einschlagsetagen am arbeiten waren? Ich schaue mir gerade auf Super RTL die Dokumentation dazu an und sehe wie viele Menschen diesen Schicksalsschlag auch heute, 20 Jahre danach, nicht verwunden haben. Das viele Leid, die Schmerzen und der unheimlich große Verlust ganz ganz vieler Leute, zeigt mir einmal mehr auf, das es sehr viel schlimmeres gibt als Neurodermitis.

Ich weiß natürlich das diese beiden Sachverhalte so überhaupt nicht zu vergleichen sind. Natürlich nicht!! Aber trotzdem werde ich sehr Wehmütig und mir wird wieder klarer was wirklich zählt im Leben. Alles wird gut und man kann alles schaffen. Immer. 

Ich wollte euch von unserem Urlaub erzählen und von unseren Praxiserfahrungen bezüglich des Milbenschlafsacks. Ich kann vom Urlaub ausgiebig berichten aber leider vom Schlafsack nicht, denn den haben wir vergessen. Sinnlos oder:-)

Wir hatten noch ein weiteres Highlight diese Woche!! Dies war der Schulanfang meines Sohnes Diego. Der kleine, große Schatz ist nun tatsächlich auch in der Schule. Wahnsinn wie schnell die Zeit rennt. Die Wochen gehen vorbei in einem Tempo, das man das Gefühl hat, der Montag kommt nur von dem Sonntag:-)

Manchmal, wenn ich genau darüber nachdenke, recht oft, überlege ich wie ich mein Leben entschleunigen kann. Was könnte ich tun um allem gerecht zu werden und trotzdem Zeit für mich zu haben? Ich kam immer zu dem Ergebnis das beides in unserer Familienkonstellation nicht möglich ist. Man kann einfach nicht alles haben. Zumindest geht mir das so. Nach 7h Arbeit könnte ich bis in die Nacht hinein Aufräumen und Putzen. Mir ist wichtig das unsere Wohnung sauber ist und die Kids sich wohl fühlen. Man kann ruhig sehen das bei uns 4 Kinder leben:-)

Ich möchte einfach die Balance zwischen Haushalt und der Zeit mit den Kindern besser abpassen, sozusagen den Fokus anders ausrichten.

Bis Bald

2 Gedanken zu „Emotionen“

  1. Hallo 🙂
    Ich will mein Leben auch entschleunigen und mehr Zeit für Familie und Haushalt haben. Deshalb war ich bei meinem Chef und gehe bald nur noch 5 Stunden am Tag arbeiten. Von früh halb 7 bis Mittag. Der Rest des Tages gehört mir und ich kann ihn mir aufteilen wie ich will. Es gibt Wichtigeres als Geld und das ist Zeit. Zeit für die Familie, den Garten, den Haushalt und vor allem auch für mich. Ich freu mich jetzt schon drauf. 😉

  2. Hallo Marie,

    ich freue mich unheimlich über deine Nachricht:-)
    Da fängt ja ein toller neuer Abschnitt an mit viel Zeit für dich selbst. Genieße es!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.