Erwartungen

Heute hatte ich mal wieder so einen Tag, den man eigentlich nur abhaken kann. Ich bin heute so richtig mit meinem, ich glaube pupertierenden, Sohn aneinandergeraten mit dem Ende das mir an den Kopf geworfen wurde ich würde viel zu viel von ihm erwarten. 

In dem Moment habe ich das als Rebellion abgetan. Aber später kreisten meine Gedanken immer wieder um dieses Thema. Hat er recht? Erwarte ich zu viel von meinem 10-jährigen Sohn? Wo genau gehen denn zu hohe Erwartungen los?

Ich erwarte Mittlerweile das die Hautpflege meines Sohnes jeden Tag ordentlich funktioniert. Bedeutet er cremt sich frühs ordentlich ein und dann abends nochmal. Das sind so Sachen die er einfach selber machen muss. Er muss auch die Konsequenzen kennenlernen wenn er seine Haut nicht so einschmiert wie es sein sollte. Ich achte da auch sehr drauf das er das laut Hautpflegeplan nach und nach macht. Nur ist es eben auch oft so das er keinerlei Lust hat sich ordentlich ein zu cremen. Gerade dieser Sachverhalt war heute so der Killer:-)

Ich meine das solche Stresssituationen am Ende zu seelischen Belastungen führen. Auch Angst und Schuldgefühle führen zu Juckreiz und die damit verbundenen Folgen. Der Körper reagiert auf starken Stress oft wie auf einen Mückenstich. Das habe ich so erlebt bzw empfunden. Histamin wird freigesetzt, um die Entzündungsphase der Wundheilung anzuregen. Das geht mit Schwellung, Rötung und Jucken einher. Bei starkem Stress kann deine Haut also auch ohne Einwirkung von außen jucken. Genau das kann ich aus meiner Sicht bestätigen. Ich merke oft dass ich bei Collin eine Schwelle überschreite die ich als normal empfinde, er aber schon als viel zu weit. Klingt irgendwie sehr kompliziert was. 

Manchmal muss man einfach loslassen und die Dinge laufen lassen. Das ist unheimlich schwer. Es gibt so viele Momente wo ich den Kampf verloren habe….und ich hasse mich dafür. Aber das ist es was ich immer wieder sagen. Wir Eltern sind auch nur Menschen die versuchen das beste für unsere Kinder zu tun und zu wollen. Manchmal geht das nur leider nicht weil unsere Kinder auch einfach eigene Erfahrungen machen müssen. Dazu gehört eben auch das er merken muss wie sich sein Hautzustand verändert wenn die Hautpflege nicht so stimmig ist, wie wenn die Mutti dahinter steht. 

Wir sind alle Menschen mit Fehlern. Niemand ist davon ausgenommen. Aber genau das macht uns doch aus oder!

Bis Bald:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.